tiffy wird geschäftsfrau

Veröffentlicht auf von Tiffy


ich werde geld verdienen.
es hat gewaltig gekracht gestern bei der wohltätigkeitsveranstaltung zwischen meiner mutter und mir. rausgehauen haben sie ihr geld - wer gibt am meisten? der glückliche gewinner darf sich auf ein leben im paradies freuen, so schien es.
millionen haben sie auf ihren konten. der verlust von ein paar tausendern kratzt sie kaum - ich verstehe einfach nicht, warum sie sich fühlen wie heilige, weil sie den betrag des monatlichen taschengeldes ihrer tochter für gute zwecke spenden.
auch ich hätte an der heiligen-olympiade teilnehmen und geld vom konto meiner eltern abzwacken können. aber es erschien mir falsch.
das, was ich gebe, soll von herzen und vor allem von mir kommen. und ich will geben.
meine mutter war es, die mir ans herz gelegt hat, mit dem modeln aufzuhören. es hat mich unglücklich gemacht, in diese welt verwickelt zu sein. ich will nie mehr dort hin zurück. das konnte sie verstehen.
doch gestern, als ich ihr mitgeteilt habe, dass ich mein eigenes geld verdienen will, hatte sie schlagartig die ansicht, ich würde zu nichts als  zum modeln taugen. ich habe mich nie für die firma meiner eltern interessiert. warum auch? ich bin 18!
ich habe finanziell nichts zu befürchten. die meisten kinder leben vom geld ihrer eltern und das werde ich auch weiterhin tun.
und doch will ich etwas eigenes. ich fange hier an, mit meinem blog. auch wenn mir klar ist, dass sich damit kein vermögen machen lässt. es ist zumindest etwas, das ich völlig allein tue.

hochachtungsvoll,

Tinsley A. E.

Veröffentlicht in tiffy schreibt

Kommentiere diesen Post

Martin 09/23/2008 16:31

Ist immer die Frage ob man eine Vision hat oder nicht. Also etwas, wo Du in 10-20 Jahren dann sagen kannst: "Yeah, ich habs geschafft"

Wenn Du eine gute Idee hast, sag Bescheid - Webseiten basteln ist nicht das Schwierige dabei, - dafür gibt es Leute, die das können *gg*

Das ist übrigens, wie Du schon gut erkannt hast sozusagen mein Job. Mache seit paar Jahren viel im Internet, zweimal selbständig gewesen seit der Zeit. Leider lief es bis dato noch nicht so rund, wie ich das dachte, auch wenn es schon paarmal sehr gut aussah - Schicksal wollte es immer anders ;-)

Natürlich ist das Motiv, - einfach etwas machen zu wollen bei langem nicht ausreichend. Auch etwas zu machen, um anderen etwas zu beweisen ist keine gute Motivation. Aber was würde Dich zum Beispiel mit Freude erfüllen? Das ist die wichtige Frage. Stell Dir mal vor:

Zehn Jahre später - wo ist Tiffy dann? Was denken die Menschen über Tiffy? - Ist Tiffy glücklich mit dem was sie macht?

Meine Motivation, wieso ich seit sieben Jahren und länger durchhalte ist eigentlich ganz einfach und vielleicht ein bißchen eitel. Ich hab mir selbst geschworen, dass ich diese Welt nicht verlassen werde, bevor ich nicht mindestens eine Schule, ein Krankenhaus und eine Wasserversorgung in einem armen Land dieser Erde aufgebaut habe. Entweder schaffe ich es, oder ich gehe bei dem Versuch unter. Aber es ist ein Ziel :-)

Du fragst Dich sicher, ob es etwas gibt, was an Dir besonderes sein könnte. Ich wußte bis vor kurzem nichtmal was ein It-Girl ist und habs mir erzählen lassen. Vielleicht braucht die Welt mal genau so einen Menschen wie Dich, der über seine Erfahrungen und den emotionalen Kampf berichten kann, wie es ist ein It-Girl zu sein (bzw. gewesen zu sein) .. wer weiß?

Paar Leute hast Du ja schon aus der Reserve gelockt, die hier nicht ganz checken, wozu Du dieses Blog schreibst. Wenn man Menschen zum nachdenken bringen kann ist das immer gut ;-)

Tiffy 09/23/2008 18:16


martin! glaub es oder nicht, aber im moment denke ich darüber nach, in der entwicklungshilfe meine beruflichen ziele zu setzen. ich will am allerliebsten ein haus für kinder und frauen bauen und
leiten in indien oder afrika aber ich habe solche angst. dazu müsste ich raus aus meiner heilen welt und das ist so verängstigend. und doch ist mein gedanke wirklich haargenau der selbe: ich gehe nicht, bevor ich auf dieser welt nicht etwas verändert habe. mit meiner eigenen energie und mit meinem eigenen geld. nicht mit dem
meiner eltern. so soll es sein, all mein herz soll darin stecken. deshalb warte ich, bis etwas aufkommt, dass ich wirklich tun will. und ich will kein it girl mehr sein. ich will allein
für mich sein und nicht für andere und ich will nicht erzählen vom leid der verwöhnten mädchen, das ist lächerlich. das besondere an mir soll eben nicht sein, dass andere mich zum
vorbild nehmen. das besondere an mir will ich sein. tiffy. nicht meine kleidung, meine haare, meine haut, mein geld, meine figur bla bla bla.
wenn ich politik nicht so trocken fände würde ich vielleicht präsidentin werden:) aber das wäre nicht mein ding. eine organisation gründen. das wäre mein traum. ich werde erst einmal in den
osterferien mein praktikum im bundes-umweltminesterium antreten. vielleicht geht es ja in die richtung...
ich in 10 jahren. hm. ich will mich nützlich und angenommen fühlen, das ist alles.
martin, bitte erzähle mir wie du ein krankenhaus und eine schule und eine wasserversorgung aufbauen willst. bitte bitte nimm dir irgendwann die zeit und erzähle mir alles. das ist nicht eitel,
nein. kein stück. du hängst es ja (scheinbar) nicht an die große glocke. vielleicht ist es dein lebenssinn - helfen, geben, verändern, nützlich sein, glück schenken. das ist nicht eitel. im
gegenteil. eitel wäre es sein leben nur auf eigenen profit und luxus auszurichten und das weißt du und du weißt auch dass es nicht eitel ist, was du vorhast, das sagst du nur so. warum sagst du so
etwas? warum rechtfertigt sich jemand wie du auch noch für seine edlen vorhaben? das ist furchtbar.
dein eintrag war wundervoll. du bist ja der jenige, der andere zum nachdenken anregt. nicht ich.

Martin 09/22/2008 14:00

Oh, armes Hühnchen, bist Du krank... dass Du nicht mehr hüpfen kannst *gg*

Sagte mal früher so...

Mit ein bißchen guter Pflege hoffe ich, bist Du schnell wieder auf den Beinen. Also Geld um des Geldes wegen verdienen muß ja nicht sein, wenn man genug hat. Aber wie wäre es mit einem sozialem Projekt, zum Beispiel Gründung einer gemeinnützigen GmbH?

Ich meine - ist zumindest etwas worauf Du später mal stolz sein kannst und naja, wenn Du jetzt belächelt wirst - glaub mir - man wird so oder so von wenigen Ernst genommen.

Ich kämpfe seit 7 Jahren diesen Kampf und schlage mich tapfer, auch wenn es mal wieder einen herben Rückschlag gab. Lass die Leute lächeln, - nichts gegen Deine Eltern, die kenn ich nicht - aber irgendwie spürt man, - Du brauchst ne "eigene" Aufgabe um erfüllt zu sein. Tu es für das Roboterherz, wenn Geld kein Grund für Dich ist :-)

Ich fände es genial, wenn ich in zwei Jahren hier sehe, dass Du was auf die Beine gestellt hast - drücke ganz lieb die Daumen *quetsch*

PS: Wenn Du mit nem Blog Geld verdienen willst, hoste es selbst - Fertiglösungen von der Stange eignen sich dafür nicht :-)

*tiffy ne Decke und nen Tee bringt und wieder an die Arbeit geht*

Tiffy 09/22/2008 14:38


danke für den tee lieber martin. also eines hast du gut erfasst: geld verdienen will ich nicht für mich, wollte ich auch nie. ich will es weitergeben.
die frage: ist mein roboterherzchen gut genug, um nun sooo viel zeit und energie in zB meinen blog (der dann wirklich andere formen annehmen müsste) zu stecken??? klar ziehe ich auch was aus der
sache: ich tue etwas gutes und das fühlt sich einfach wundervoll an.
und doch zweifle ich an mir, leider glaube ich nicht 100%ig, dass ich das schaffe - denn vielleicht will ich es nicht genug. und doch hast du es genau auf den punkt gebracht: ich will etwas
eigenes.
ob ich das im internet verwirklichen kann weiß ich nicht. ich habe viel zu wenig kenntnisse und glaube nicht, dass ich niavchen irgendeine seite veranstalten könnte, die gut besucht wird. :(
nun also etwas an den haaren herbeiziehen? einfach so? tiffy ist ein wenig überfordert.
trotz ist kein gutes motiv - den meinen eltern gegenüber, meine ich.
ich muss es wirklich wollen, und wenn es für mein roboterherz ist. dann schaffe ich was auch immer ich mir vornehme.
darf ich fragen was du arbeitest? muss ja etwas mit computern zu tun haben, sonst wärst du nicht so oft online. ich bin den halben tag am pc heute, habe sonst ja nur wenig zu tun:)
ich wünsche dir noch einen genüsslichen arbeitstag.
Tiffy


Martin 09/22/2008 10:14

Guten Morgen Tiffy,

wie weit bist mit dem Businessplan? ;-)

Schon ne Idee ausgearbeitet, die man umsetzen kann?

Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche mit allem, was man einem Menschen so für eine neue Woche wünschen kann! *s*

Lieben Gruß,

Martin

Tiffy 09/22/2008 11:32


mein businessplan... tja, mein blog ist ein kackapapa. denn mein ranking will einfach nicht auf die 80 zulaufen. vorher kann ich mich aber nicht mit contaxe verbünden. dazu kommt, dass ich
wahrscheinlich nur centbeträge einnehmen werde. meine mutter belächelt mich nach wie vor - kein wunder. modeln.. vielleicht ist das doch die einzige möglichkeit, damit habe ich bislang am meisten
geld verdient. ich merke halt dass es auf eine art hohl ist, mir jetzt eine idee aus der nase zu ziehen, weil ich eigentlich kein geld brauche. erst einmal muss ich zu 100% hinter einer idee
stehen, bevor ich da all meine energie reinstecke und der meinung sein, dass es sinnvoll ist mein eigenes geld zu verdienen, obwohl meine eltern mir genug geben.
na, nach den guten wünschen hoffe ich mal, dass auch du die wundervollste woche überhaupt verleben wirst ;) meine beginnt kränklich, da kommen deine wünsche gerade recht.


josie 09/15/2008 14:39

tins, bist du völlig übergeschnappt jetzt? lol wozu willst du geld verdienen, ihr habt doch genug!außerdem gibts ja wohl viiiieeeeel effektivere methoden als irgendwie im internet rumzuwurschteln - was ist so furchtbar am modeln?du hastes doch immer gern gemacht dachte ich.dieses blog ist mir schleierhaft.je t'adore. jo

Tiffy 09/15/2008 14:56


liebes, lass all das meine sorge sein und lies den blog. :)


egal 09/14/2008 00:48

dein blog frustriert mich.du beklagst dich darüber,beliebt zu sein und tust nichts dafür.ich versuche jeden tag ein "it-girl" zu werden aber es klappt einfach nicht.freu dich doch an dem was du hast.