mein kopf raucht.

Veröffentlicht auf von Tiffy

ich will schreien, aaaaah, aaaaaaaaaaah! aber ich kann nicht. viel zu viel passiert im moment. M will nach deutschland kommen nächsten monat und mit mir nach irland fliegen in den herbstferien.
wieder und wieder schickt er bilder, und ein jedes scheint unwiderstehlicher als das zuvor. immerhin zeigt er sich nun auch bekleidet, ein fortschritt. so nette worte, kaum zu glauben. ob er wohl wirklich auch nur den hauch einer ahnung hat für wie lange ich in tagträumen versinke, wenn er so beiläufig von unserer ersten begegnung redet? 

"i still remember that night we met...all the other guy walk near you like a bee to a flower...so funny!
a few months ago while i was cleaning my room i found the heart stone you give me...
you are as i remember...the same nice girl, the same smile,the same amazing eyes i remember(i've got a camera inside my head too..:D)..."

sollte ich von dem moment berichten, an dem unsere blicke sich zum ersten mal trafen, würde ein ganzes buch daraus werden.

das mit ihm nimmt mich und meine gedanken sehr ein, allerdings übertüncht es nicht das gefühl, dass ich den weg der veränderung gehe. wann immer ich im fahrstuhl stehe beschleicht mich das erste gefühl der abneigung, sobald ich unser apartment betrete will ich mich nur noch umdrehen und dem portier auf nimmer wiedersehen zuwinken. das geht so nicht.
im moment überlege ich, ob ein ganz neuer anfang in australien nicht das richtige für mich sein könnte. weg von M, von zerbrochenen freundschaften, besitzergreifenden und erwartungsvollen eltern, weg von all den dingen, die so richtig weh tun, weg von meiner scheinidentität... ich kann nicht einmal erklären, warum ich nach australien will. es ist nur ein gefühl. wenn sich mein kopf weiterhin von den rasant durch die gegend schwirrenden gedanken (die mich größtenteils unglücklich machen) überlastet fühlt, dann hau ich ab. die frage ist, ob das auch nur ein fragment einer guten lösung ist...

Tiffy

Veröffentlicht in herz

Kommentiere diesen Post

Ildiko 09/10/2008 18:41

wow vielen dank für das Kompliment das freut mich wirklich!
Im Gegenteil, meine Schreobwut hat sich vergrößert, nur leider hat die Schule wieder angefangen und ich habe wenig zeit...deshalb sind auch nur noch Songs oder so etwas drin.
ich werd aber mal schaun dass ich vllt heute einen mache ;)

Tiffy 09/11/2008 14:50


na los, hau in die tasten! :)


Sprechakt 09/07/2008 21:04

Wenn man auf die Reise geht, nicht um zu flüchten, sondern um sich weiterzuentwickeln, Abstand zu bekommen, den Horizont zu erweitern, zu sich selbst zu finden, Menschen kennenzulernen, sich neuen Herausforderungen zu stellen usw., dann ist es eine sehr, sehr gute Sache. Ich finde, jeder junge Mensch sollte mal raus, in ein ganz anderes Umfeld, alles mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten. Selbst wenn man nur schlechte Erfahrungen macht - dann weiß man wenigstens, was man an seiner 'Heimat' hat.
Einfach nur herumreisen, studieren, arbeiten, Praktikum machen - es gibt so viele Möglichkeiten ... Man muss ja nicht gleich alle Zelte abbrechen, es reicht auch eine begrenzte Zeit.
Schönen Gruß, Sprechakt
(Übrigens reizt mich Australien auch sehr - ich war schon bis kurz davor auf Reisen (Indonesien), bin aber nicht weiter gekommen ;-)

auswanderin 09/05/2008 10:43

abhauen ist gut - für eine weile.dann holts jeden ein,so auch mich.ich habs versucht.

miri 09/04/2008 19:04

tins, ohne dich gehts hier ma gar nich! du KANNST dich nich einfach ma nach australien absetzen nur wegen irgendnem kerl oda so. du weißt ich liebe dich. dein blog ist aber zeimlich weird, ich mein, du hattest doch sonst nie was gegen unser leben!? mach nich so nen quatsch. wir brauchen dich hier.
miri

Martin 09/04/2008 16:48

*Feuerlöscher bereithält*

*gg*