ich komme meinem herzen näher

Veröffentlicht auf von Tiffy

ihr lieben.

freitag ist etwas sehr wichtiges geschehen: ich habe gemerkt, wie gut es sich anfühlt jemandem eine chance zu geben, zu verzeihen. nicht, dass ich das noch nie zuvor getan hätte. allerdings gab es selten jemanden, der mir wirklich zuwider gewesen wäre.
saras hinterhältige art hat mich in ihrer gegenwart die augen schließen lassen, sodass ich den spiegel, den sie mir vorhält, nicht sehen konnte. sie ist nämlich kein schlimmer mensch.
alles, was mich an ihr so aufregt ist das, was ich auch an mir nicht mag. abhängig ist sie, und milieugeschädigt. sie will herrschen. wenn sie selbstsicher den raum betritt, schäume ich schon vor wut. schäumTE. denn am freitag habe ich mich richtig nett mit ihr unterhalten, ihr ganz ehrlich gesagt, dass sie mich in schlechte laune versetzt. auch wenn sie mir nicht weinend und um verständnis flehend in die arme gefallen ist, ließ sich aus ihrem beschämten blick einiges lesen.
ich habe ihr verziehen, dass sie zwischen sven und mir intrigen gesponnen und auf irgendwie lächerliche art meine stellung bedroht hat. und sie freut sich, dass ich ihr eine chance gebe. von mir aus kann sie den thron haben - ich will ihn nicht mehr. (siehe eintrag gestern)

samstag musste ich den ganzen tag über lächeln. nicht, dass ich mich wie eine heilige gefühlt hätte! aber was ich am freitag getan habe, ist nicht aus berechnung passiert. es war  wirklich .  ich wollte es und endlich habe ich mal von herzen das richtige getan. das ist so schön. von herzen? irgendwo in mir muss es ja sein...

Tiffy

Veröffentlicht in herz

Kommentiere diesen Post

Martin 09/02/2008 13:24

...findet die Suche spannend als "fast" stiller Beobachter :-)

-eVa- 09/02/2008 07:43

das klingt wirklich gut, was du da schreibst! und ganz sicher hast du ein herz :)

Tiffy 09/02/2008 14:28


danke.. :)