gewollte arroganz?

Veröffentlicht auf von Tiffy

ich habe gerade noch einmal nachgedacht. die aufmerksame leserin hat recht. da sind spuren von arroganz - eine für mich schockierende erkenntnis, da ich weiß, dass ich nicht arrogant   b  i  n  im kern, es nicht sein will. man könnte von rein äußerlicher arroganz reden, eine, die der selbstdarstellung dient. irgendwann ist es mir langweilig geworden, von den männern verehrt zu werden; kleinen mädchen als vorbild zu dienen; wieder und wieder über den runway zu laufen - und mir selbst dafür keine anerkennung zu erbringen. wirklich, ich hatte das gefühl, eigentlich viel arroganter sein zu   m  ü  s  s  e  n   dafür, dass alles so ist, wie es ist. ich habe (und tue ich auch jetzt) mich immer als normales mädchen gesehen. irgendwann war ich an dem punkt, an dem ich dachte: "was hat es dir bislang gebracht, so sehr auf dem boden zu bleiben? du bist damit nur auf die nase gefallen. und während deine freunde sich amüsieren und sich für die tollsten menschen auf der welt halten, merkst du gar nicht, dass du genauso bist wie sie alle. du hälst dich für jemanden, der anders ist - aber das bist du nicht! du bist genauso oberflächlich wie sie; genauso hübsch; dein rang ist keinen millimeter unter ihnen, im gegenteil. sie alle wollen sein wie du, und du hast dem nie beachtung geschenkt. wenn du wolltest könntest du ihre königin sein."
ja, so größenwahnsinnig habe ich mich vor mir selbst unwiderstehlich gemacht. und das schlimmste: es hat tatsächlich funktioniert. ich bin "die" tinsley.pfff. in letzter zeit ist mir klar geworden, dass ich mich gezwungen habe, so arrogant und oberflächlich wie die anderen zu sein. mittlerweile bin ich es vielleicht wirklich, wie die aufmerksame leserin beobachtet hat.
allerdings will ich es nicht mehr. und das ist gut, ein gewaltiger fortschritt. hoffentlich finde ich wieder zu mir. und wenn mich irgendwann der security typ am eingang nicht mehr erkennt, werde ich es überleben. täte mir sicher mal ganz gut, wie viele andere draußen gelassen zu werden.
wir sehen uns dann beim frusttrinken in irgendeiner no name kneipe. vielleicht. möglicherweise. irgendwann.
Tiffy

Veröffentlicht in herz

Kommentiere diesen Post